Suche News
John John Florence ist Weltmeister

Mit einer beeindruckenden Leistung holte sich der 24 Jährige Hawaiianer John John Florence den WSL...

mehr...
WAVEGARDEN: Künstliche Welle in Texas

Nachdem die ersten Bilder des neuen NLand Surf Parks in Austin, Texas bereits durch die Medien...

mehr...
Surf and the City

WAVE CULTUREs Idee von „Surf and the City“ wurde nun auch vom OPorto Surf Guide für ein...

mehr...
News

Channel Islands

Karte Wellenreiten Channel IslandsDie Landschaft und Natur ist eine Melange aus Wildheit und mediterranem Flair. Dadurch, dass die Inseln im Bereich des warmen Golfstroms liegen, herrscht ein ausgeglichenes und mildes Klima. Im Sommer steigt die durchschnittlichen Temperaturen kaum über 22 °C und im Winter sinkt sie nicht unter 8 °C. Die Wassertemperatur liegt in den Sommermonaten um 18 °C. Dieses ist allerdings auch eine Zeit mit sehr wenig Wellen. Die besten Surfbedingungen auf den Channel Islands sind auf Jersey zu finden. 

Guernsey - Die Hauptstadt von Guernsey ist St. Peter Port, ein kleines malerisches Städtchen, das sich vom Meer und Hafen zum Hügel hinaufzieht. Guernsey hat eine größere Bevölkerungsdichte als Jersey, wobei der Norden die am dichtesten besiedelte Region auf der Insel ist. Die besten Surfmöglichkeiten, zumeist Reefbreaks, sind an der Westküste zu finden. Perelle Bay bei Lihou Island gilt als der Spot mit den besten Breaks.

Jersey ist die größte und südlichste der Channel Islands und für Urlauber zugleich die Abwechslungsreichste. Die Hauptstadt St. Helier ist eine pulsierende Stadt, die wenig mit dem Charme von St. Peter Port auf Jersey gemeinsam hat. Die Surfspots befinden sich nahezu alle auf der Westseite der Insel. Im Zentrum der St. Ouen's Bay liegt Watersplash, der Spot mit den meisten Wellen auf der Insel. Bei einem größeren Swell haben auch die Reefbreaks am nördlichen und südlichen Ende der Bucht gute Wellen.