Datum: 31. Mai 2015

| Autor: WAVE CULTURE

adh-Open Wellenreiten 2015

In Seignosse an der Atlantikküste stehen die Gewinner der diesjährigen adh-Open Wellenreiten fest. An drei Contesttagen traten hier die besten deutschen Studierenden in den Disziplinen Longboard Women, Longboard Men, Open Women und Open Men bei besten Bedingungen gegeneinander an.

Die Disziplin Women Longboard konnte Valeska Schneider von der TU München mit einem Score von 12,5 für sich entscheiden. Sie platziert sich damit in großem Abstand zu ihren Konkurrentinnen. Der Sieger der Klasse Longboard Men der diesjährigen adh-Open ist keine Überraschung: Hier macht Paul Günther von der Hochschule Macromedia München das Rennen. Ebenso ist er über den gesamten Contest in der Klasse Open Men erstklassig gesurft. Die Open Women gewinnt souverän die Australierin Letarcia Hurt, die aktuell an der HAW Hamburg Ingenieurwesen studiert. Ihre Klasse konnte sie auch bei der Gesamtwertung zeigen. Bei der Tageswertung aller Klassen, als einzige weibliche Teilnehmerin, belegte sie unter den besten 15 Platz drei. Bei den Open Men bricht Alexander Tesch von der Technischen Universität Hamburg- Harburg einen neuen adh-Open Rekord: Er ist der erste Gewinner der Klasse Open Men, der im Folgejahr seinen Titel verteidigen kann.


Gewinner der unterschiedlichen Klassen:
Longboard Women: Valeska Schneider
Longboard Men: Paul Günther
Open Women: Letarcia Hurt
Open Men: Alexander Tesch