Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Datum: 21. April 2008

| Autor: WAVE CULTURE

Auch die Australierin können es

Honolua Bay, Maui, 13. Dezember 2007, Stephanie Gilmore (AUS) schreibt Geschichte. Sie ist die erste Weltmeisterin, die es in ihrer ersten Saison der ASP Women's World Tour geschafft hat, nach 8 Events auf der obersten Stufe des Podiums zu stehen. Mit dem Sieg bei den Billabong Pro Maui könnte die 19-jährige aus Coolangatta ihre Mitbewerberin Sofia Mulanovich (PER) und Silvana Lima (BRA) auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

Dieses Jahr war die Saison der Australier. Neben Mike Fanning bei den Männer konnte sich nun auch eine Australierin bei den Frauen den begehrten ASP Weltmeistertitel holen.


2007 ASP WOMEN'S WORLD TOUR Endresultat
1 - Stephanie Gilmore (AUS)
2 - Sofia Mulanovich (PER)
3 - Silvana Lima (BRA)
4 - Samantha Cornish (AUS)
5 - Layne Beachley (AUS)
6 - Amee Donohoe (AUS)
7 - Chelsea Hedges (AUS)
8 - Jessi Miley-Dyer (AUS)
9 - Rebecca Woods (AUS)
10 - Melanie Bartels (HAW)