Datum: 26. August 2014

| Autor: WAVE CULTURE

Billabong Pro Tahiti

Beim 7. ASP World Championship Tour Stop an Tahitis legendärem Break Teahupo’o kam es zu einem historischen Finale zwischen dem Youngster Gabriel Medina und dem Grandseigneur Kelly Slater.

Teahupo’o, Tahiti, 25. August 2014: Bei dem Finale der Billabong Pro Tahiti zeigten die weltbesten Surfer mal wieder ganz großes Kino. Die 12 Finalteilnehmer wurden mit dem größten Swell der Saison konfrontiert. Monsterwellen mit riesigen Tubes brachen über das flache Riff es Archipels. Wieder mal zeigte es sich das Teahupo’o zu Recht zu den gefährlichsten Wellen des Planeten zählt.

Es war ein Finaltag der Extraklasse bei dem sich am Ende die beiden Ausnahmesurfer Gabriel Medina und Kelly Slater gegenüberstanden. In einem der spektakulärsten und dramatischsten Final-Heats seit Jahren gewann Gabriel Medina mit einem hauchdünnen Vorsprung vor dem 11-fachen Weltmeister Kelly Slater. Mit seinem 3. Sieg in diesem Jahr setzt sich der junge Brasilianer an die Spitze der Gesamtwertung. Der vierfache Gewinner der Billabong Tahiti Pros, Kelly Slater, rückt durch seine Finalteilnahme vom sechsten auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vor. Gabriel Medina und Kelly Slater befinden sich damit in einer exzellenten Ausgangsposition für die letzten 4 Tour Stopps.


Billabong Pro Tahiti Finale:
1- Gabriel Medina (BRA) 18.96
2- Kelly Slater (USA)18.93

Billabong Pro Tahiti Halbfinale:
HF 1: Gabriel Medina (BRA) 18.67 def. Bede Durbidge (AUS) 4.17
HF 2: Kelly Slater (USA) 19.77 def. John John Florence (HAW) 19.77

Billabong Pro Tahiti Viertelfinale:
VF 1: Bede Durbidge (AUS) 19.87 def. Adrian Buchan (AUS) 18.43
VF 2: Gabriel Medina (BRA) 17.27 def. Kolohe Andino (USA) 15.27
VF 3: John John Florence (HAW) 19.67 def. Dion Atkinson (AUS) 17.76
VF 4: Kelly Slater (USA) 19.80 def. Owen Wright (AUS) 16.10

Array

ASP WCT TOP 5 DER AKTUELLEN WELTRANGLISTE:
1. Gabriel Medina, BRA, 46.150 Pkt.
2. Kelly Slater, USA, 38.350 Pkt.
3. Joel Parkinson, AUS, 36.150 Pkt.
4. Michel Bourez, PYF, 34.500 Pkt.
5. Mick Fanning, AUS, 34.400 Pkt.