Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Datum: 08. Juni 2014

| Autor: WAVE CULTURE

Gabriel Medina gewinnt Fiji Pro

6. Juni 2014, Tavarua, Fiji – Der Brasilianer Gabriel Medina gewann den Fiji Pro , Stopp Nr. 5 von 11 im Rahmen der Samsung Galaxy ASP World Championship Tour ( WCT ) 2014 im Surfen von 3-5 Fuß hohen Wellen in Cloudbreak.

Mit seinem Sieg bei den Fiji Pro  übernimmt Medina nach seinem zweiten Toursieg wieder die Führung in der ASP Weltrangliste vor den Hawaiianern John John Florence und Freddy Patacchia sowie dem Amerikaner Kolohe Andino.

In einem spannenden Finale bezwang Medina den Rookie of the Year 2013, den US-Amerikaner Nat Young. Er erwischte die besseren Wellen und überzeugte mit einer Reihe von Barrels und radikalen Manövern. Nat Youngs Leistung dagegen konnte sich zwar auch sehr gut sehen lassen, er schaffte es dennoch nicht sich gegen Medina durchzusetzen und wurde auf den zweiten Platz verwiesen.

Der nächste Stopp der Samsung Galaxy ASP World Championship Tour 2014 findet in Form der J-Bay Open vom 10. -21. Juli 2014 statt.

Fiji Pro Finale:
Gabriel Medina (BRA) 18.40 def. Nat Young (USA) 14.77

Fiji Pro Semifinale:
Semifinal 1: Nat Young (USA)14.00 def. Michel Bourez (PYF) 12.10
Semifinal 2: Gabriel Medina (BRA) 17.50 vs. Kolohe Andino (USA) 9.57

Array