Datum: 27. August 2015

| Autor: Tine Dlugosch

Jeremy Flores gewinnt in Teahupo'o

25. August, Teahupo’o, Tahiti – Jeremy Flores (FRA) setzt sich im Finale des Billabong Pro Tahiti gegen den amtierenden Weltmeister der World Surf League (WSL) Gabriel Medina durch und geht als Sieger des 7. von 11 Stopps der Samsung Galaxy WSL Championship Tour (CT)  2015 hervor.

Im Kampf um den Sieg gegen Gabriel Medina zeigte Jeremy Flores, wie im gesamten Contest, eine hervorragende Performance. Durch seinen erst zweiten Sieg nach den Billabong Pipe Masters in 2010 gelang es dem Franzosen nun im Gesamtranking 5 Plätze hochzurücken. Trotz überragenden Leistungen seiner Mitstreiter war es ihm möglich in den vorherigen Runden an C.J. Hobgood (USA), Kelly Slater (USA) and Wiggolly Dantas (BRA) vorbeizuziehen und sich letztlich auch gegen den Weltmeister aus Brasilien durchzusetzen.

Mit einer fast perfekten 9.87 sicherte Flores bereits zu Anfang des Finales seinen Sieg. Es war ein Finale, bei dem sich beide Konkurrenten sicherlich bessere Bedingungen gewünscht hätten. Auch wenn Flores schon mit der hohen Bewertung seiner ersten Welle Medina unter Druck setzten und bis Mitte des Heats das Line-Up dominieren konnte, gelang es dem Brasilianer in der zweiten Hälfte deutlich zu antworten. Trotz aller Mühen scheiterte er jedoch daran, eine solide Welle zu bekommen, die es ihm ermöglichte, den anfänglichen Erfolg des Franzosen zu übertreffen.

Sein starkes Selbstbewusstsein holte sich der 27 Jährige Finalist aus Frankreich mit seinen Siegen in den vorherigen Runden, unter anderem gegenüber dem 11-fachen Weltmeister Kelly Slater. Er zeigte trotz seiner Kopfverletzung, weswegen er den gesamten Wettkampf über mit Helm surfen musste, einen ungesättigten Kampfgeist und wich mit seinen überragenden Leistungen nicht einmal vom Kurs ab. Der Sieg in Tahiti ist Flores bestes Ergebnis in diesem Jahr und setzt hoffentlich den letzten, für ihn eher enttäuschenden Jahren in der Championship Tour, ein Ende.

Nächster Stopp der Tour ist der Hurley Pro und wird vom 09.-20. September in Trestles, Kalifornien, ausgetragen.

Array


Billabong Pro Tahiti Finale:
1: Jeremy Flores (FRA) - 16.87
2: Gabriel Medina (BRA) - 13.20

Billabong Pro Tahiti Halbfinale:
HF 1: Gabriel Medina (BRA) 16.63 def. Owen Wright (AUS) 8.70
HF 2: Jeremy Flores (FRA) 15.86 def. C.J. Hobgood (USA) 8.93

Billabong Pro Tahiti Viertelfinale:
VF 1: Owen Wright (AUS) 16.93 def. Italo Ferreira (BRA) 15.94
VF 2: Gabriel Medina (BRA) 15.64 def. Kai Otton (AUS) 11.00
VF 3: C.J. Hobgood (USA) 12.90 def. Josh Kerr (AUS) 11.16
VF 4: Jeremy Flores (FRA) 16.83 def. Kelly Slater (USA) 15.66

2015 WSL Jeep Leaderboard Top 5:
1: Adriano de Souza (BRA) 34,950 Pkt.
2: Mick Fanning (AUS) 34,700 Pkt.
3: Owen Wright (AUS) 34,400 Pkt.
4: Julian Wilson (AUS) 33,200 Pkt.
4: Filipe Toledo (FRA) 33,200 Pkt.