Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Datum: 18. Dezember 2012

| Autor: WAVE CULTURE

Joel Parkinson holt sich zum ersten Mal die Krone

14. Dezember 2012 Banzai Pipeline, Oahou, Hawaii - Der Australier Joel Parkinson gewinnt die Billabong Pipe Masters in Memory of Andy Irons und sichert sich damit den ASP World Tour Gewinn 2012. Der elffache Weltmeister Kelly Slater musste sich im Halbfinale Josh Kerr geschlagen geben und beendet die Surfsaison mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Mitte Dezember war es wieder so weit, der große Showdown auf Hawaii war eröffnet. Das who is who der Surfszene kam zusammen, um sich zu messen. Es galt nicht nur den Weltmeister zu ermitteln, sondern auch die Gewinner des prestigeträchtigsten Surfevents der Billabong Pipe Masters in Memory of Andy Irons sowie der Special Series Vans Triple Crown of Surfing.

Chancen auf den Weltmeistertitel hatten nur noch der 11-fache Weltmeister Kelly Slater und zweiter der ASP Gesamtwertung sowie Joel Parkinson, der erste der Gesamtwertung. Kelly Slater schaffte es allerdings nicht mehr den 31-Jährigen Australier auf den letzten Metern noch vom Thron zu stürzen.

Nach 12 Jahren ASP Tour hat es Joel Parkinson endlich geschafft. Nach einem packenden Finaltag bei den Billabong Pipe Masters ging Joel Parkinson als Sieger hervor. Er gewann die Masters, im Finale gegen seinen Landsmann Josh Kerr, und holte sich damit auch den Weltmeistertitel. Der 40-Jährige Kelly Slater, der sich bereits im Halbfinale Josh Kerr geschlagen geben musste, konnte beim Finale nur noch als Zuschauer dabei sein.

Joel Parkinson war bereits 4 mal Vizeweltmeister (2002, 2004, 2009, 2011) und konnte diesen Bann nun durch seinen ersten Sieg bei einem ASP World Tour Stopp 2012 brechen. Und das ausgerechnet beim dem 10. von 10 Events.

Bereits ein paar Tage vor dem Finale der Billabong Pipeline Masters konnte sich der 24-Jährige Hawaiianer Kauai Sebastian Zietz den Sieg bei den Vans Triple Crown of Surfing sichern. Bei der ASP Special Series, bestehend aus drei Surfwettbewerben, gewann er die Reef Hawaiian Pro , belegte den 3. Platz bei den Vans World Cup of Surfing und erreichte die 3. Runde bei den Billabong Pipe Masters. Dieses reichte ihm, um sich den Gesamtsieg bei der Special Series zu sichern.

Array


BILLABONG PIPE MASTERS Finale:
1 – Joel Parkinson (AUS) 17.17
2 – Josh Kerr (AUS) 14.83

BILLABONG PIPE MASTERS Halbfinale:
HF 1: Joel Parkinson (AUS) 17.30 def. Damien Hobgood (USA) 14.63
HF 2: Josh Kerr (AUS) 11.13 def. Kelly Slater (USA) 4.90

BILLABONG PIPE MASTERS Viertelfinale:
VF 1: Damien Hobgood (USA) 9.83 def. Sebastian Zietz (HAW) 9.17
VF 2: Joel Parkinson (AUS) 12.50 def. C.J. Hobgood (USA) 9.40
VF 3: Josh Kerr (AUS) 15.00 def. Yadin Nicol (AUS) 12.17
VF 3: Kelly Slater (USA) 18.73 def. Shane Dorian (HAW) 18.20


ASP Gesamtwertung 2012:
1 – Joel Parkinson (AUS) 58.700 Pkt.
2 – Kelly Slater (USA) 55.450 Pkt.
3 – Mick Fanning (AUS) 47.000 Pkt.
4 – John John Florence (HAW) 44.350 Pkt.
5 – Adriano de Souza (BRA) 42.350 Pkt.