Suche News

Keine Artikel in dieser Ansicht.

News
Datum: 25. Oktober 2016

| Autor: Kristine Dlugosch

John John Florence ist Weltmeister

25. Oktober 2016, Supertubos, Peniche (Portugal) – Mit einer beeindruckenden Leistung holte sich der 24 Jährige Hawaiianer John John Florence erstmals den Weltmeistertitel der World Surf League und gewann ein atemberaubendes Event der MEO Rip Curl Pro Portugal in Peniche. Mit seinem Erfolg wird er nun als amtierender und auch erster hawaiianischer Weltmeister seit 2004 in den letzten Stopp der WSL auf Hawaii in die Pipe gehen.

Endlich hat es John John Florence geschafft sich den langersehnten Weltmeistertitel zu holen und sein Schicksal nach seiner wohl besten Saison zu besiegeln. Nach seiner überragenden Performance, die wir in Peniche, Portugal, am vorletzten Stopp der 2016 World Surf League (WSL) Championship Tour sehen durften, wird dies wohl kaum der letzte Titel dieses Ausnahmetalents bleiben.

Auch wenn einige Szenarios im Kampf um den Weltmeistertitel möglich waren, war es am letzten und für den Hawaiianer wohl wichtigsten Tag des Rip Curl Pro Portugal offensichtlich: Um sich den Titel vorzeitig zu sichern, musste er das Finale gewinnen oder zumindest das Finale erreichen, während sein Konkurrent und Mitstreiter im Titelkampf, Jordy Smith (ZAF), im Halbfinale ausscheiden musste. Bis zum heutigen Tag hatten noch drei Surfer der World Surf League die Chance auf den Titel: John John Florence (HAW), Gabriel Madina (BRA) und Jordy Smith (ZAF).

Für Spannung sorgte allerdings nicht nur das Dreigespann im Race um den Titel. Supertubos war riesig und gemein. Gute Wellen zu bekommen, war für alle wohl eine große Herausforderung. Wurde eine von den wuchtigen Wellen angepaddelt, wurde es still am Strand. Kam es zu späten Drops auf einer der steilen und auf den Sand hämmernden Wellen, sah man regelrecht die Nervosität in den Gesichtern des Publikums. Umso lauter war das Jubel, wenn die Surfer in den massiven Tubes verschwanden und kurz darauf wieder herausschossen.

Mit dem Titel vor Augen und einem beeindruckenden Sieg über Kolohe Andino (USA) im Halbfinale, den er mit fehlenden 9.37 Punkten zurückließ, spielte Florence seinen Konkurrenten und ebenfalls Titelanwärter, Gabriel Medina (BRA) endgültig aus. Wer blieb war Jordy Smith, der die Situation und das Rennen zwischen ihm und John John um den WM-Titel mit einem Eventsieg in Peniche noch bis zum letzten Stopp der WSL in der Pipe auf Hawaii hätte rauszögern können.

Doch der Hawaiianer hat es geschafft und das bereits bevor das Startsignal zum finalen Heat in den frühen Morgenstunden am Strand von Supertubos ertönte. Der Sieg von Conner Coffin (USA) über Jordy Smith im Halbfinale genügte bereits, um den amtierenden Weltrangersten, John John Florence, mit seinem ersten Weltmeistertitel zu ehren. Überglücklich und mit deutlich weniger Last auf seinen Schultern, zog dieser dann ins Finale, in welchen sowohl Conner als auch der neugekürte Champion hervorragende Leistungen zeigten. Unterschiedliche Strategien wurden präsentiert: Während sich John John darauf konzentrierte, die meiste Zeit mit radikalen Drehungen in der Luft zu verbringen und für beeindruckende Aerials hohe Punktzahlen erlangte, zählte Conner auf tiefe Tubes. Dennoch reichten ihm diese nicht, um an Florence vorbei zu ziehen und der talentierte Hawaiianer holte sich zu seinem Titel zusätzlich noch den Sieg und perfektionierte seinen Tag auf dem Siegerpodest des Rip Curl Pro Events in Portugal.

Nächster und letzter Stopp der 2016 Samsung Galaxy WSL Championship Tour sind die Billabong Pipe Mastersvom 8. Bis 20. Dezember auf Hawaii.

Array

Rip Curl Pro Portugal Finale:
1. John John Florence (HAW) 16.67
2. Conner Coffin (USA) 9.93

Rip Curl Pro Portugal Halbfinale:
HF 1: John John Florence (HAW) 13.84 def. Kolohe Andino (USA) 8.47
HF 2: Conner Coffin (USA) 15.00 def. Jordy Smith (ZAF) 14.37

WSL Top 5 Ranking:
1. John John Florence (HAW) 56.400 Pkt.
2. Gabriel Medina (BRA) 45.450 Pkt.
3. Jordy Smith (ZAF) 41.700 Pkt.
4. Matt Wilkinson (AUS) 38.250 Pkt.
5. Kolohe Andino (USA) 38.150 Pkt.