Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Datum: 19. August 2010

| Autor: Axel Annink

Künstliche Welle nun auch bei Hamburg

Der SNOW DOME Bispingen zwischen Hamburg und Hannover eröffnet am 4.9.2010 eine neue Outdoor-Attraktion: Europas größte stehende Welle. Ein Surfspot mitten in der Lüneburger Heide für alle Surfprofis und Surfanfänger.

Die stehende Welle bietet eine surfbare Breite von 8,40 Meter und verfügt über eine Wasserbeckenlänge von 20 Metern. Gleich acht Pumpen sorgen für den richtigen Swell und bewegen 16 Kubikmeter Wasser pro Sekunde. Profis können ihre besten Tricks zeigen, die Welle vor dem SNOW DOME bricht garantiert und völlig Tidenunabhängig. Die Surflehrer unterrichten und für die ersten Ritte kann das Gleichgewicht mit einer speziellen Stange gehalten werden. Egal ob Profi oder Beginner beim Abstieg von der Welle werden alle Nass.

Die gesamte Anlage hat eine Größe von 24 mal 30 Metern und bietet auch für Neugierige genügend Platz zum Relaxen und Zuschauen. Einen guten Blick auf die perfekte Welle haben die Besucher auch vom umgestalten Biergarten vor dem SNOW DOME, der sich im modernen Lounge-Design präsentiert.

Die stehende Welle ist ab dem 4.9.2010 jährlich vor dem SNOW DOME Bispingen in den eisfreien Monaten vom Frühjahr bis in den späten Herbst geöffnet. Die Welle ist montags bis freitags von 12 Uhr bis 21 Uhr in Betrieb. An den Wochenenden bricht die Welle bereits ab 9 Uhr (Sonntags bis 19 Uhr). Das Stundenticket kostet 23,50 Euro (Kinder von 6-12 Jahre: 19,50 Euro). An den Wochentagen gibt es bis 16 Uhr einen ermäßigten Tarif für 19,50 Euro (16,50 Euro). Surfenthusiasten haben auch die Möglichkeit die Welle mit stark ermäßigten 5er- und 10er-Tickets zu reiten.