Datum: 15. Oktober 2011

| Autor: WAVE CULTURE

Medina gewinnnt Quiksilver Pro France 2011

Hossegor (Frankreich), 12. Oktober 2011 – Gabriel Medina, der 17-jährige Newcomer in der ASP Top 34 Surfelite, hat seinen ersten World Tour Stopp Sieg ersurft. Im Finale in La Graviere besiegte der junge Brasilianer den 22-jährigen Australier Julian Wilson.

Der Quiksilver Pro France war der 8 von 11 ASP World Tour Stopps in dieser Saison und zeigten was uns in Zukunft im Surfen erwartet. Es war erst der zweite Wettbewerb für Gabriel Medina in der Riege der ASP Top 34 Surfer, machte aber von Anbeginn deutlich, dass die neue Generation von Surfern nicht aufzuhalten ist. Der junge Brasilianer gewann nicht nur den Wettbewerb und warf den 10-fachen Weltmeister Kelly Slater (USA, 39) im Viertelfinale aus den Rennen, sondern surfte auch 3 der 5 besten Wellen des Wettbewerbs.

Der älteste Teilnehmer der World Tour Taylor Knox (USA, 40) unterlag im Halbfinale Gabriel Medina, dem jüngsten Surfer der Tour, konnte sich aber letztlich noch den dritten Platz sichern und damit sein bestes Ergebnis in diesem Jahr erzielen. Jordy Smith (ZAF, 23) war nach seiner Verletzung in Tahiti auch wieder mit am Start und holte sich den vierten Platz.

Der nächste Tour Stopp, 15. bis 24. Oktober, ist der Rip Curl Pro Portugal.  

Array

Ergebnisse Quiksilver Pro France:

Viertelfinale:
QF 1: Taylor Knox (USA) 15.17 def. Michel Bourez (PYF) 9.50
QF 2: Gabriel Medina (BRA) 16.66 def. Kelly Slater (USA) 8.60
QF 3: Jordy Smith (ZAF) 15.26 def. Alejo Muniz (BRA) 13.77
QF 4: Julian Wilson (AUS) 13.00 def. Taj Burrow (AUS) 3.54

Halbfinale:
HF 1: Gabriel Medina (BRA) 19.57 def. Taylor Knox (USA) 7.00
HF 2: Julian Wilson (AUS) 18.50 def. Jordy Smith (ZAF) 12.55

Finale:
1 – Gabriel Medina (BRA) 17.00
2 – Julian Wilson (AUS) 16.10

ASP World Tour Top 5:
1. Kelly Slater (USA) 50.150 Punkte
2. Owen Wright (AUS) 43.900 Punkte
3. Joel Parkinson (AUS) 35.900 Punkte
4. Taj Burrow (AUS) 34.450 Punkte
5. Jordy Smith (ZAF) 34.000 Punkte