Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Datum: 14. September 2009

| Autor: WAVE CULTURE

Vans “Six in the mix“

Zusammen mit Norden Surfboards und dem Blue Surf Magazin veranstaltete Vans vom 5. bis 6 September einen Surfevent, den es so noch nie gab! Das einmalige „Six in the mix“ Surf Eventformat wurde von allen 24 teilnehmenden Surfern aus Deutschland, Dänemark und auch internationalen Teilnehmern als einzigartige Session und „Contest“ Format bewertet.

Es galt auf den sechs verschieden geshapten Boards eine gute Figur in den dänischen Wellen zu machen. Gewinnen sollte derjenige, der egal of Fish , Single Fin, Quad, Eggs, Bonzer oder Log, souverän die Welle bezwang: Und das war in diesem Falle der aus Israel stammende Mor Meluka, der von den anderen Surfern über die zwei Tage im Wasser als vielseitigster und somit bester Surfer gekürt wurde! Außerdem gab es ein „Young gun“-Preis für Peter Steinfath aus Klitmöller, den besten und jüngsten Surfer vor Ort. Neben Mor und Peter wurden folgende Surfer mit Preisen für die beste Performance auf folgenden Boards geehrt:

Ken Hake- für den Fish
Casper Steinfath- für den Quad
Claus Jocumsen- für das Single Fin
Kai Krüger – für das Egg
Marcus Mager – für den Bonzer
Oliver Fuchs – für das Log

Die „Six in the mix“ Woche fing mit mehr Skateboarding als Surfen an: Zunächst machten sich die Vans Teamfahrern Sascha Ewest, Samuel Beyer und Ehrengast Mack McKelton auf Spotsuche in Klitmöller, Thisted und der nächst größeren Stadt Aarlborg. Die beste Session war allerdings am ersten und einzig sonnigen Tag in der Minirampe vor dem lokalen Surfshop „Westwind“, denn der Rest der Woche war unbeständig, regnerisch und vor allem kalt. Nun gut- beim Surfen macht der Regen nicht viel aus, also wurden die Skateboards gegen Surfboards und Wetsuit getauscht und die Vans Teamfahrer standen das erste Mal auf den Surfboards, die doch die Grundlage der Skategeschichte sind! Mit viel Motivation wurde die eine oder andere Welle geritten und man fuhr am Abend mit langen Armen zurück zum Teamhaus. Donnerstag reisten dann die ersten Surfer an und zeigten wie man doch richtig Wellen reitet – egal bei welchem Wetter oder welcher Uhrzeit.

Samstag ging der erste Heat mit 12 Surfern und 12 Brettern los. Bei 6 Windstärken, und guten Wellen, surften die Jungs den ganzen Tag. Am Ende des ersten Eventtages hatte jeder Surfer 4 verschiedene Shapes gesurft. Alles in allem sollten die Sessions auf dem Surfboard aber dem Skateboarding in nichts nach stehen, denn fast ausnahmslos waren  alle Teilnehmer auch sehr gute Skater und die Halle von Thisted wurde am Samstag Abend nach der ersten „Contest“ Session von allen gemeinsam befahren.

Das nächste Highlight war die Party beim Surfshop und die künstlerische Einlage: Die sechs Contest-Surfboards wurden von Surfern und spezial Guests von Hand bemalt.

Am sonnigen Sonntag surften alle Teilnehmer dann die letzten beiden Shapes, die sie noch nicht unter den Füßen hatten und um 18 Uhr gab es die Siegerehrung im Teamhaus. Als größte Belohnung allerdings war von allen bestätigt worden, dass es  zusammen eine tolle Woche oder ein Wochenende im Team-Haus war, nebst vielen Surf & Skate Sessions und einer Menge Spaß!

Die sechs bemalten „Six in the mix“-Boards gibt es das kommende Wochenende auf Sylt zu sehen: Passend zum 10-jährigen Jubiläum der Longboard Classics, werden die Boards in der Galerie Länge*Breite ausgestellt.

Die komplette Story gibt es ab Mai im Blue Magazin 2010.