Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Es gibt kaum einen Surfer, der einmal in Portugal waren und nicht wiederkommen möchte. Der Grund ist offensichtlich, die portugiesische Küste bietet das ganze Jahr über eine große Auswahl an perfekten Wellen.

Portugal hat ein sehr angenehmes Klima mit einem milden Winter und warmen bis heißen Temperaturen vom April bis Oktober. Im Sommer regnet es nur sehr selten, so auch im Winter im Süden des Landes. An der Algarve sind ebenfalls die konstantesten Wetterverhältnisse das ganze Jahr über zu finden.

Durch die westlich ausgerichtete Küste bekommen die portugiesischen Spots immer sehr viele Swells ab. Mit Ausnahme vom Sommer sind wellenlose Tage eher die Seltenheit. Die Wassertemperaturen bewegen sich zwischen 18°C im Sommer und 13°C im Winter, die Algarve ist ganzjährig ein paar Grad wärmer. Im Sommer weht ab mittags meist ein kühler Nordwind, der sogenannte "Nortada". Der ganzjährig kühle Atlantik im nördlichen Portugal sorgt im Sommer regelmäßig für dichten Morgennebel über dem Meer, was teilweise nicht so angenehm ist.

Text: Stefan Strauss

Nordportugal

Der Norden ist die grünste Region Portugals mit vielen Bergen, Tälern, Flüssen und Wäldern. Die größte Stadt hier ist das historisch gewachsene Porto. Die Surfhochburgen im Norden sind um Porto und Viano do Castelo angesiedelt. mehr...

Mittelportugal

Auch wenn die Spots in der Umgebung von Peniche und Ericeira die stärkste Anziehungskraft auf Surfer an dieser Küste besitzen, bieten auch die weniger frequentierten Sandstrände Richtung Norden sehr gute Surfmöglichkeiten und sind nicht zu verachten.  mehr...

Peniche

Im Umkreis von wenigen Kilometern findet Ihr in und rund um Peniche jede Menge Beach- und Reefbreaks, die für Anfänger und Cracks ideal geeignet sind. Je nach Swell und Windrichtung könnt Ihr Euch einen optimalen Break auswählen. mehr...

Ericeira

Ericeira gilt als eine der Surfhochburgen in Portugal; die Spots zählen zu den besten in Europa. Wenn die Wellen nicht gerade richtig mies sind, sind aus diesem Grund aber auch immer entsprechend viele Surfer im Wasser. Die Local -Szene ist sehr ausgeprägt.  mehr...

Lissabon

In der Lissabon-Area sind die westlich gelegenen Strände die, mit den konstantesten Wellen. Ist der West- oder Nordwest- Swell zu groß oder sieht man einen selteneren Südswell, dann werden die südlich ausgerichteten Strände an der Costa do Estoril zu "high quality spots". mehr...

Südportugal

Die Wasser- und Lufttemperaturen sind in Südportugal merklich höher als nördlich von Lissabon. Die Nordwestküste hat bis auf den nicht so beständigen Sommer sets gleichbleibend gute Wellen. Die Südküste der Algarve hat ihre besten Wellen außerhalb des Hochsommers. mehr...