Ericeira

Karte Wellenreiten EriceiraEriceira, eine der Surfhochburgen in Portugal, ist das erste offizielle europäische "World Surfing Reserve". Viele der Spots sind weltbekannt, was natürlich auch dazu führt, dass immer eine entsprechende Anzahl an Surfern im Wasser anzutreffen ist. Die Local-Szene ist sehr ausgeprägt, aber die Vielzahl an Wellen gibt jedem die Möglichkeit für schöne Surfsessions.

São Lourenço ist der nördlichste Spot in der Region Ericeira, ein selten gesurfter, rechtsbrechender Reefbreak, der auch noch bei einem großen Nord- und Nordwest-Swell surfbare Bedingungen hat. Ein Wellencheck ist direkt vom Parkplatz aus möglich.

Coxos -  Wenn man in Ribamar bei der alten Windmühle von der Hauptstraße abfährt und sich links hält, kommt man zu einer kleinen felsigen Bucht mit zwei guten Breaks. Coxos, der rechtsbrechende Reefbreak zählt zu den besten Spots in Portugal und ist meistens recht stark frequentiert. Bei Flut sollte man nicht unbedingt ins Wasser gehen. Wenn es am Peak zu voll wird, bietet die Inside eine gute Alternative. Der zweite Break auf der anderen Seite der Coxos Bucht ist eine Welle die Crazy Left genannt wird. Sie ist schnell, steil, bricht über felsigem Untergrund und ist besser bei Flut zu surfen. Crazy Left ist bei Bodyboardern sehr beliebt. Vom Parkplatz auf der Klippe können beide Spots gut beobachtet werden.

Ribeira D'ilhas -  ist eine kleine Bucht mit Sandstrand, Parkplatz und einer Bar sowie Austragungsort für internationale Surf Competition. Über dem Riff bricht eine gute und oft sehr lange rechtsbrechende Welle. Der Spot ist auch noch bei großen Wellen surfbar, allerdings meistens sehr voll. Einige hundert Meter weiter nördlich gibt es einen rechtsbrechenden Reefbreak, der zwar nicht so übervölkert ist, aber auch nicht ganz ungefährlich.

Reef/Backdoor -  Zwischen Ericeira und Ribeira D'ilhas liegen diese beiden Reefbreaks. Reef ist eine Rechte und Backdoor eine Linke. Beide Wellen sind mit Vorsicht zu genießen, da das Riff hier nicht sehr tief liegt.

Pedra Branca ist ein schneller und kraftvoller linksbrechender Reefbreak, der sich nur wenige Meter nördlich von Ericeira befindet. Wenn der Swell von Süden oder Südwesten kommt, kann der Spot sehr gut sein.

Ericeira hat drei Strände. Praia do Norte ist ein lingsbrechender Reefbreak, der bei Ebbe gemieden werden sollte. Praia do Peixe im Zentrum von Ericeira ist ein Beachbreak, der einen größeren Swell benötigt. Praia do Sol, ein Beachbreak geschützt auf der Südseite von Ericeira, ist aufgrund seiner kleineren Wellen bei Anfängern sehr beliebt.

Praia de Foz do Lizandro liegt an der Flussmündung südlich von Ericeira. Dieser Spot ist ein Beachbreak, dessen Qualität sehr stark von der Lage der Sandbänke und der Richtung des Swells abhängig ist.

Bilder zum Thema: Links zum Thema:

>> GALLERIES Surfspots: Ericeira
>> GALLERIES Surfcamps: Ericeira 

>> SURFCAMPS Portugal: Ericeira
>> SURFMAG Surfspots: Mittelportugal