Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Pura Vida - Der schmale tropische Landstreifen zwischen Nicaragua im Norden und Panama im Süden wird durch eine äußerst vielfältig ausgeformte Landschaft geprägt. Die Karibik im Osten ist nur 120 Kilometer Luftlinie vom Pazifik im Westen entfernt. Der Nordosten besteht aus undurchdringlicher Sumpflandschaft, das Landesinnere aus Bergketten bis zu 3.800 m Höhe, der Süden aus Urwald und der Nordwesten aus trockener Graslandschaft.

Die Landessprache ist Spanisch, bezahlt wird mit Colones und die 3,2 mio. Köpfe zählende Bevölkerung werden Ticos genannt. Seit Ende der neunziger Jahre sind die Preise drastisch gestiegen und die "Schweiz Mittelamerikas" macht ihrem Namen alle Ehre. Low Budget ist machbar, aber schwierig. Camping ist fast überall möglich, doch nicht so wirklich empfehlenswert.

Wie es so in den Tropen üblich ist, variieren die Temperaturen übers Jahr kaum und liegen recht konstant bei um die 30°C, an der Ostküste feuchter und tropischer als an der trockneren Pazifikseite. Generell werden die Jahreszeiten in Regenzeit (Mai bis Oktober) und "Verano" (Sommer) unterschieden. Der Sommer (November bis April) ist für Costa Rica die Hauptreisezeit. Dann habt Ihr am Pazifik und in der Karibik nicht nur sehr gute Wellen, sonder auch einen konstanten Offshore -Wind an den Westküsten.

Die Majorität im Wasser wird von den amerikanischen Surfern gestellt, gefolgt von den Europäern und im Sommer auch sehr viele Ticos. Je besser der Spot ist, desto größer ist die Localszene, an der Karibik noch stärker als am Pazifik.

Text (Fotos): Ralf Götze

Costa Rica Pazifikküste

Zwischen November und April habt Ihr an der Pazifikküste überwiegend Offshore -Bedingungen. Dieses kommt den bekannten Spots wie Witches Rock und Playa Tamarindo sehr zu Gute. An der Nordwestküste gibt es nur wenige Reefbreaks, dafür aber jede Menge world class Beachbreaks.  mehr...

Costa Rica Karibikküste

Die Bevölkerung an der Karibikküste ist überwiegend afrikanischen Ursprungs. Die Atmosphäre ist sehr relaxed mit Tendenz zur Trägheit. Die meisten Surfer sind in Puerte Viejo zu finden, da hier nicht nur die Wellen sehr gut sind, sondern der Ort auch mit seiner entspannten Atmosphäre lockt.  mehr...