Datum: 20. Mai 2014

| Autor: WAVE CULTURE

Billabong XXL Big Wave Awards

Am 2. Mai 2014 traf sich mal wieder in Kalifornien die Weltelite der Big-Wave-Surfer zu den Billabong XXL Awards, um in acht unterschiedlichen Kategorien die diesjährigen Trophäen zu verteilen.

Die Billabong XXL Awards zählen zu den begehrtesten Auszeichnungen bei den Big-Wave-Surfern. Für folgende Kategorien gibt es jeweils einen Award: ASP Big Wave World Tour Champion, Tube of the Year, Women’s Best Overall Performance, Wipeout, Biggest Paddle, Best Overall Performance, Biggest Wave, Ride of the Year.

Eine wesentliche Neuerung gibt es auch bei diesem Wettbewerb in diesem Jahr. Die ASP, die „Association of Surfing Professionals“, die 1983 gegründet wurde und Ausrichter der Weltmeisterschaft der Profis (ASP World Tour) ist, übernimmt ab sofort auch die Regie bei diesem Wettbewerb. Die Namensrechte bleiben allerdings weiterhin bei  Billabong.

Am Ende der diesjährigen Verleihung im Grove Theatre in Anaheim, Kalifornien, stand der Südafrikaner Grant “Twiggy” Baker ganz oben auf der Treppe. Er sicherte sich den „ASP Big Wave World Tour Champion“-Titel. Der beste Wipeout ging an Koa Rothman, der sich von einem Monster in Teahupoo hat verhauen lassen. Gleichzeitig durfte er sich aber auch über die “Tube of the Year” freuen. Bei den Damen war es Keala Kennelly, die wieder mal ihre Dominanz beim Frauen-Big-Wave-Surfen demonstrierte. Der Franzose Gautier Garanx sicherte mit seiner Welle in Belharra auch einen Award für einen Europäer.

Array

Die Gewinner im Überblick:
ASP Big Wave World Tour Champion 2013/14: Grant “Twiggy” Baker
Tube of the Year: Koa Rothman
Billabong Women's Best Overall Performance: Keala Kennelly
Billabong XXL Wipeout: Koa Rothman
Biggest Paddle: Mark Healey
Surfline Best Overall Performance: Grant “Twiggy” Baker
Billabong XXL Biggest Wave: Gautier Garanx
Billabong XXL Ride of the Year: Greg Long 

ASP Big Wave World Tour 2014/15 Tourplan:

Südliche Hemisphere (15 April 2014 bis 31 August 2014):
Punta de Lobos, Chile
Pico Alto, Peru
Dungeons, South Africa

Nördliche Hemisphere (1 Oktober 2014 bis 28 Februar 2015):
Todos Santos, Mexico
Punta Galea, Basque Country Spain
Pe’ahi (Jaws), Maui HI