Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Bodyboarden

Das Bodyboarden schlummert in vielen Ländern zweifellos noch immer einen tiefen Dornröschenschlaf. Während die meisten Menschen vom Wellenreiten zumindest eine vage Idee haben, so ruft das Bodyboarden bei vielen noch eher ein ratloses Stirnrunzeln hervor.

Dem geringen Bekanntheitsgrad in solchen Ländern stehen jedoch Länder wie Brasilien, Portugal oder die Kanaren gegenüber, wo die Bodyboarder zahlenmäßig längst mit den Wellenreitern gleichgezogen haben.

Wer einmal einen guten Bodyboarder in größeren Wellen zugeschaut hat, den lässt dieses Bild nicht mehr los. Die Drehungen, Loops und Rollen, bei denen der Bodyboarder oft weit über den Kamm der Welle "ausgespuckt" wird, erscheinen spektakulärer als viele Surfmanöver, und die kleinen wendigen Boards ermöglichen dieses selbst noch in halsbrecherischen Shorebreaks.  

Bodyboarden ist leichter zu erlernen als Wellenreiten und so kommen vor allem Leute auf ihre Kosten, die nur wenige Wochen im Jahr Zeit haben und denen das Erlernen von komplizierten Bewegungsabläufen zu langwierig und frustrierend erscheint. Das Bild von Kindern, die mit ihren Boards im Weißwasser planschen und von Bodyboard -Guru Mike Steward und seinen atemberaubenden Manövern sind die zwei Extreme einer Skala, die beim Bodyboarden jede Zwischenstufe zulässt.

Text: Saskia Glasmann

Bodyboard

Es gibt inzwischen unendlich viele Varianten von Bodyboards, die sich in Form, Material oder einfach der Herstellerfirma unterscheiden, allerdings sucht man diese Vielfalt oft vergeblich in deutschen Sport- und Surfläden. Generell ist es um die Auswahl in einem Land mit wenigen Wellen eher schlecht bestellt.  mehr...

Anzug

Selbst bei relativ warmen Wassertemperaturen ist es ratsam, einen Neoprenanzug zu tragen, denn die Differenz zur Körpertemperatur ist in jedem Fall nicht unerheblich und es kann leicht zur Auskühlung kommen.  mehr...

Flossen

Flossen sind beim Bodyboarden nicht nur nettes Accessoire, sondern ohne sie geht einfach gar nichts. Sie sorgen für den nötigen Speed, um eine Welle zu bekommen und geben erst die Power, auch bei Strömungen noch voranzukommen. mehr...

Leash

Leashes gibt es generell in zwei Varianten: als Spiral- Leash , die einer Telefonschnur ähnelt und als gerade Leash . Welche Variante man wählt, ist zum Einen Geschmackssache, zum Anderen hängt die Wahl davon ab, wo man die Leash befestigen will. mehr...