Suche News
Medina gewinnt in Portugal

Gabriel Medina gewinnt den 10. Tourstop der Championship Tour bei den Rip Curl Pro in Portugal. Im...

mehr...
Europameisterschaften im Wellenreiten

Deutsche belegt 2. Platz bei Europameisterschaften im Wellenreiten.

mehr...
Hurrikan-Swell

Hurrikan Irma war der stärkste Sturm, den die Karibik je gesehen hat. Viele Orte wurden zerstört....

mehr...
News

SURFCAMPS Winter

    Tamraght, Marokko
    Guadeloupe, Karibik
    Taghazout, Marokko
    Fuerte, Kanaren
    Bahia, Brasilien

Die Kanarischen Inseln sind vulkanischen Ursprungs und werden oft als das Hawaii Europas bezeichnet, was in Anbetracht ihres durchgehend milden Klimas, der abwechslungsreichen Landschaft und der unzähligen guten Surfspots nicht ganz abwegig ist. Die Kanaren gehören zu Spanien und die Landessprache ist dementsprechend Spanisch.

Das Archipel besteht aus sieben Hauptinseln: Fuerteventura und Lanzarote sind sehr trocken und karg und weisen weniger Höhenunterschiede auf als die anderen Inseln. Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro erhalten mehr Regen, allerdings regnet es fast ausschließlich auf der Nordseite der Inseln, da die Wolken an den mehr oder weniger hohen Bergen abregnen. Der Teide auf Teneriffa ist mit 3.718 Metern der höchste Berg Spaniens.
 
Die geografische Lage der Kanaren mitten im Atlantik sorgt für konstanten Swell , der im Winter eine beachtliche Größe erreichen kann und auch im Sommer noch gute Bedingungen garantiert, da dieser nahezu ungebremst auf die Inseln trifft.

Text: Saskia Glasmann, Stefan Strauss

Lanzarote

Zum Surfen bietet die nordöstlichste Insel der Kanaren jede Menge Breaks, die je nach Swellrichtung und -größe viel Potenzial für gute Wellen haben. Das Mekka der Surfer auf der Insel ist zweifelsohne die Gegend um La Santa. mehr...

Fuerteventura

Die meisten Surfspots auf Fuerte liegen an der North Shore. Eine recht akzeptable Off-Road-Piste macht alle Spots gut zugänglich. Im Fall, dass Ihr an der North Shore auflandigen Wind und zu große Wellen habt, findet Ihr dann surfbare Wellen am Flag Beach oder im Süden auf der Jandia Halbinsel. mehr...

Gran Canaria

Die größten und konstantesten Wellen auf Gran Canaria hat der Norden; da dieses aber auch die dicht besiedelteste Ecke der Insel ist, treiben sich immer sehr viele Surfer und Bodyboarder im Wasser herum. An einigen Spots sind die Bodyboarder grundsätzlich in der Überzahl. mehr...

Teneriffa

Was ihre Landschaft anbelangt ist Teneriffa zweifellos die vielseitigste Insel der Kanaren, aber auch von Wellenseite her hat die Insel eine Menge zu bieten. Egal ob Reef- oder Beachbreaks - alles ist vorhanden. In der Regel ist der Norden am konstantesten mit Wellen versorgt. mehr...