Südperu

Wellenreiten Pico AltoDie Hauptstadt von Lima, mit dem einzigen internationalen Flughafen Perus, ist ein Moloch mit 8 Millionen Einwohnern und einem Alptraum an Verkehr. Beim Surfen kommt man hier allerdings ordentlich auf seine Kosten. Fast alle Strände sind Beachbreaks. Die drei bekanntesten Wellen von Lima sind Redondo, der super Right-Hander La Pampilla und La Herradura, die wohl beste Welle der Stadt, d.h. wenn sie läuft.

Verlasst Ihr die Megastadt gen Süden erreicht Ihr nach ca. 20 Kilometern Conchan. Hier kommen alle Shore-Break-Surfer auf ihre Kosten. Tubes Garantie!

Nach weiteren 20 Kilometern Küstenfahrt Richtung Süden landet Ihr in Punta Hermosa, die Hauptstadt des Surfens in Peru. Für eine Bierwerbung ist es sogar die Welthauptstadt für alle Boardartisten. Punta Hermosa verwöhnt alle Surfer mit zahlreichen Wellen, Stränden und einer großen Vielfalt an Breaks. An kleinen wie an großen Tagen habt Ihr hier die Möglichkeit viele Wellen zu schlitzen.

Auf La Isla bei Punta Hermosa findet Ihr nicht nur gute Wellen wie Kon Tiki, La Isla und La Puntilla, sondern auch ein Surfcamp, das Euch Surftrips in der Region anbietet.

Südlich von La Isla findet Ihr die erstklassischen Wellen von Punta Roca. Hier werdet Ihr sowohl mit Linken als auch mit Rechten verwöhnt. Für den Sommer ist Playa Norte eine gute Wahl. Hier brechen nicht nur schöne Wellen, es wird einem auch eine traumhaft schöne Landschaft geboten. Für große Wellen ist Pico Alto die Adresse in Peru, wenn nicht sogar in Südamerika, schlecht hin. Bei einem fetten Swell erwartet Euch ein langer Weg in den Line-Up und Freak-Bedingungen nur für echte Big-Wave-Experten. Nördlich von Pico Alto befindet sich der Strand für die Männer und Frauen. Cabaleros und Senoritas, beides sehr beliebte Strände und das nicht nur bei Surfern. Neben den genannten Spots sind weitere bekannte Spots El Silencio, La Puntilla, Pacharacas, La Timba, Chicamita, u.a

Auf der Weiterreise gen Süden landet Ihr wenig später in San Bartolo (Sanba). Der malerische Ort bietet neben vielen Buchten mit guten Wellen auch zahlreiche Restaurants und Unterkünfte. Die bekanntesten Wellen von Sanba sind bei Santa Rosa. Ebenfalls sehr feine Wellen südlich von Punta Hermosa sind Santa Maria und die perfekte Linke von Puerto Viejo. Außerdem noch die gute Longboardwelle bei Cerro Azul, die auch schon von den Beach Boys in dem Song Surfing Safari besungen wurde.
Wer bis hierher noch nicht die perfekte Welle für sich gefunden hat, der wird auf der Reise über Canete bis zur chilenischen Grenze sicherlich fündig. Einsame Strände mit vielen Wellen warten auf ihre Entdeckung.