///Surftechnik: Der Take-off in drei Schritten

Surftechnik: Der Take-off in drei Schritten

Wer Wellenreiten lernen oder seine Fähigkeiten auf dem Surfboard ausbauen möchte, muss sich mit bestimmten Bewegungsabfolgen auseinandersetzen und versuchen diese zu optimieren.

Der Take-off ist die Aufstehbewegung beim Wellenreiten. Dafür gibt es unterschiedliche Methoden. Hier erklären wir euch den Take-off in drei Schritten. Am besten übt ihr ihn erst einmal am Strand. Ist er euch in Fleisch und Blut übergegangen, könnt ihr euch ins Wasser stürzen.

Der Take-off in drei Schritten hat zum Ziel den Körperschwerpunkt während des kompletten Bewegungsablaufs über der Brettmitte zu halten. Später, wenn die 3 Schritte immer schneller ausgeführt werden, enden die drei Schritte automatisch in einer flüssigen Bewegung.

Im ersten Schritt streckt ihr die Arme komplett durch, ihr seid leicht im Hohlkreuz und eure Hüften liegen auf dem Deck auf. Die durchgestreckten Arme haben automatisch zur Folge, dass das Surfbrett immer geradeaus fährt.

Es folgt die Beschreibung für regular Surfer; steht ihr goofy erfolgt die Bewegung genau entgegengesetzt: Der zweite Schritt wird eingeleitet, indem gleichzeitig die rechte Schulter nach oben zur Seite aufgedreht, das Becken auf die linke Seite gekippt und der rechte Fuß mittig angewinkelt auf dem Surfbrett platziert wird. Der hintere Fuß befindet sich jetzt bereits in der Position, in der er nach dem Take-off sein soll. Das Körpergewicht liegt alleine auf den beiden Händen und dem rechten Fuß. Da auf dem linken Bein kaum Gewicht liegt, kann es für den dritten Schritt angehoben, leicht nach außen bewegt und zwischen die Arme geführt werden. Dadurch, dass das Bein zuerst nach außen geführt wird, fällt die Platzierung vom vorderen Fuß direkt zwischen die beiden Hände wesentlich leichter. Anschießend könnt ihr euch langsam in die Grundstellung aufrichten.

2018-12-05T18:42:20+00:0028.07.2018|Kategorien: Basics|Tags: , , , , , |